Rezepte

Bärlauchpesto



Zutaten:
2 Bund Bärlauch
100 g fein gehackte Pinienkerne
100 g frisch geriebenen Parmesankäse
200 ml Olivenöl
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Bärlauch waschen, trockentupfen, zerkleinern; mit Pinienkernen, Parmesankäse und unter Hinzufügung des Olivenöls im Mixer pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Giersch – Limonade


Zutaten:
Junge Gierschblätter
1 Zweig Zitronenmelisse
1 Zweig Pfefferminze
1 Zitrone (Saft und Abrieb)
1 Stück Ingwer


Zubereitung:
Die Blätter und den Ingwer grob zerteilen und mit dem Zitronensaft und –abrieb in Wasser ca. 5-6 Stunden ziehen lassen.

Nach dem Abseihen mit Mineralwasser auffüllen. Nach Belieben kann man auch etwas Apfelsaft oder Orangensaft zugeben.



Basilikum-Eis mit weißer Schokolade

Zutaten:
80 g Crème double
2 Eigelb
175 g gehackte weiße Schokolade
2 Eiweiß
2 Essöffel Puderzucker
160 g Crème double
10 g Basilikumbätter

Zubereitung:
Die erste Crème double-Portion in einem keinen Topf erhitzen. Sowie sie kocht, vom Herd nehmen und die zwei Eigelb hinzufügen; kräftig schagen und schnell die weisse Schokolade hinzufügen. Eine Minute ruhen lassen, dann rühren, bis eine glatte Masse entstanden und die Schokolade geschmolzen ist.

Die Eiweiß zusammen mit dem Zucker leicht steif schlagen, im Anschluß zur Schokolade geben. Die zweite Crème-Portion zusammen mit den Basilikumblättern schlagen, bis sich eine weiche, leicht angedickte Masse ergibt. Unter die Schokoladencrème geben. Alles in Lollipop-Eisformen füllen und ab in den Gefrierschrank!

Holunder-blütensirup


Zutaten:
10 bis 15 Holunderblütendolden
1 kg Zucker
15 - 25 g Zitronensäure (oder Saft von 1 bis 2 frischen Zitronen)
1 Liter Wasser


Zubereitung:
Die Holunderblüten sollten voll in Blüte stehen, dann abschneiden und ca. 10 bis 15 Blütendolden in einem Liter Wasser für 24 Stunden ansetzen.

Anschließend durch ein feines Sieb seihen und pro Liter Wasser 1 kg Zucker und 15 bis 25 g Zitronensäure (resp. den Saft aus 1 bis 2 Zitronen) hinzufügen und aufkochen. Noch heiß in gut gespülte Flaschen füllen.

Hier folgen bald mehr Rezepte!